Silvesterfeier in Wien

Sehen Sie mehr Fotos hier.

Volle Straßen, Lichter, Musik, Tanz, Gelächter, Gesang, und die Feuerwerke steigen und erleuchten den Himmel, ein Vollmond erleuchtete den Himmel, und warmes Wetter im ungewöhnlich kalten Winter. Gestern haben die Wiener dem Dezember 2009 auf Wiedersehen gesagt, und dabei den ersten Tag des Neujahrs von 2010 gefeiert. Gestern war die Silvesterfeier. Tausende von Touristen sind in der ruhigen und sicheren Stadt Wien angekommen. Sie haben sich unter die Wiener gemischt. Jeder war in dieser romantischen Atmosphäre glücklich. “klicken Sie auf die bilder um grösser zu sehen”.

Als die Uhr auf Mitternacht zeigte, leuchtete der Wiener Himmel im Schein von Tausenden von Feuerwerken auf. Der Rauch der Feuerwerke mischte sich mit dem Nebel, und hat so die Tanzenden Feiernden in einer romantischen Kulisse umhuellt.

Tausende von Österreicher haben Silvester auf ihrer eigenen Weise gefeiert. Dazu haben sie spezielle Feiern in Hotels, Restaurants, Nachtclubs und in ihren Häusern veranstaltet. Tausende haben sich auch auf die Berge rund um Wien und auf die Donauinsel begeben. Und Hunderttausende haben es vorgezogen, den Silvester im Stadtzentrum und vor dem Rathaus Wiens zu feiern. Die Politiker haben die Feiern von Silvester auf ihrer eigenen Weisen, aber weg von den Augen des Publikums gefeiert. Auf jedem Platz in Wien waren die Feiern von Silvester sehr schön, jede hatte ihre speziellen Stimmung und Farbe, und überall waren die Leute glücklich und genoßen diesen speziellen Tag.

Am Berg traf ich sehr nette Österreicher. Sie trugen traditionellen Silvester Hüte. Sie haben mir einen kleinen Silvester Glücksbringer, und Schokolademünzen geschenkt. So sind die Österreicher: Sie sind großzügig und im Umgang mit anderen höflich und freundlich wenn sie sehen, daß man sie und ihre Traditionen auch respektiert.

Ich habe auch Jugoslawen am Berg gesehen, sie sind in einer grossen Limousine gekommen. Sie haben laut geschrien, “die Jugoslawen sind besser als jeder, die Jugoslawen sind am besten”. Diese Wörter haben mich unbequem fühlen lassen. Es ist unvernünftig, sich selbst als „bester“ darzustellen während man Gast in einem ruhigen, sicheren und schönen Land weilt, und so diese höflichen und großzügigen Leuten geringzuschätzen. Ein Arabisches Sprichwort sagt: “Wer sich selbst dauernd lobt, über den berichten Andere nur Schlechtes“.

Ebenfalls ein trauriger Vorfall in der Stadt. Um zwei Uhr dreißig Morgens sprach eine Gruppe von jungen (schwarzen) mit amerikanischem Akzent andere in derbster Manier an. In ihrer Betrunkenheit haben sie die Heiterkeit des Silvesters aller um sie herum verdorben. Die Jungen haben jemanden in der Strassenbahn 46 niedergeschlagen und ihn aus der Strassenbahn geworfen. Alle waren wegen dem Kampf erschrocken, und die meisten liefen davon. Einer der schwarzen Jungens beleidigte eine ältere österreichische Frau und ihren Mann, nachdem sie den Fahrer gebeten hatte, die Polizei zu rufen.

Der Amerikaner hat gesagt, und dies wiederholt: “You and your old husband, and the police, fuck you all!”. Es war klar, dass der Amerikaner betrunken waren. Es ist wegen solcher Vorfälle auch klar, wieso die Österreicher sehr viele Ausländer nicht mögen, denn solche Vorfälle werfen ein schlechtes Licht auf alle Ausländer, nicht nur junge schwarze Amerikaner. Es ist leider ein nachvollziehbarer Grund für die Österreicher, sich von den Ausländern immer mehr abzuwenden.

Austrian Flag
Bild aus dem Parlament
000_5151A
000_2207A

Advertising? Werbung? Click on the picture below. Klicken Sie auf das Bild unten. kawther [dot] salam [at] gmail [dot] com

000_8696b_edited-1

Advertising? Werbung? Click on the picture below. Klicken Sie auf das Bild unten. kawther [dot] salam [at] gmail [dot] com

Related Books


Support this site by buying these books at Amazon. Thank you!

000_4195A
000_4229A
000_1418A
Der Stephansplatz

Der Stephansplatz

Johann Strauß

Johann Strauß

000_8728

Volksgarten

Nikon (57)

Kurpark Oberlaa

000_2638A

Verbrechen in Israel

Add to Netvibes Creative Commons License